AdobeStock 437314578

11 Zeichen – toxische Menschen erkennen

Nicole-Portrait-150x150
Nicole S. Ranke
Inhaltsverzeichnis

Toxische Menschen erkennen und mit ihnen umgehen lernen

Zeichen und Merkmale toxischer Menschen

11 Zeichen, wie du toxische Menschen sofort erkennst. Toxische Verhaltensweisen verstehen. Tipps zum Umgang mit toxischen Personen.

Du möchtest gerne wissen, woran du toxische Menschen erkennst und ob es typische Zeichen für sie gibt? Du möchtest sichere Merkmale für dich finden, von denen du bei einer gewissen zutreffenden Anzahl sagen kannst du hast es mit einem toxischen Menschen zu tun? Dann habe ich genau das Richtige für dich.

Ich werde dir 11 Merkmale für toxische Menschen vorstellen. Wenn davon mindestens fünf Zeichen zutreffen, hast du es mit einem toxischen Menschen zu tun. Mein Name ist Nicole Susann Ranke und ich bin Life Coach. Seit 1989 unterstütze ich Menschen auf ihrem Lebensweg. Ich habe mich sehr intensiv mit Psychologie, Tiefenpsychologie und dem Verhalten von Menschen beschäftigt. Und natürlich taucht das Thema Partner, vor allen Dingen toxische Partner immer wieder auf. Ich habe mehrere  toxische Partnerschaften als Mediatorin begleitet.

Da taucht das Thema toxische Partnerschaft immer wieder mal auf, weil diese recht verbreitet sind. Jetzt ist natürlich nicht jeder, der ein oder zwei oder drei Anzeichen zeigt, tatsächlich toxisch. Es kann sein, dass dieser Mensch einfach in dieser Lebensphase gerade einfach etwas anders ist als sonst, vielleicht etwas egoistischer oder egozentrischer, deswegen ist er noch lange nicht richtig toxisch. Solltest du aber von diesen 11 Merkmalen 5 für die Menschen, die du als toxisch in Verdacht hast, als zutreffend empfinden, dann wird es wahrscheinlich auch so sein. Dann würde ich dir raten, von diesen toxischen Menschen Abstand zu nehmen, wenn du darunter zu sehr leidest.

AdobeStock 98699536-350x350

Punkt 1

Kommen wir zu zum 1. Zeichen des toxischen Menschen. Der besagt, dass sie tief in ihrem Innern total unsicher sind. Sie sind also zutiefst unsichere Persönlichkeiten. Doch wenn du sie kennenlernst, scheint das nicht so zu sein. Sie sind eher wie ein Pfau und machen einen riesigen Aufstand, um gesehen zu werden und Anerkennung zu bekommen. Meistens sind es schöne Menschen. Nicht immer, aber doch sehr häufig, weil sie viel dafür tun, um gut auszusehen und aufzufallen und dadurch auch Vorteile zu bekommen. Aber das tun sie, weil sie in ihrem Inneren zutiefst das Gefühl haben, dass sie klein sind – ein Nichts. Das ist in ihrer Kindheit entstanden. Sie sind nur für Leistung oder Aufmerksamkeit mit Zuwendung belohnt worden. Und das hat sich im Gehirn festgeschrieben. Zudem ist es meistens eine genetische Veranlagung, die sich in der Kindheit durch entsprechende Verhaltensweisen der Eltern in den Genen verfestigen. Toxische Menschen sind also in ihrem Inneren zutiefst unsicher.Das habe ich in einem anderen Video etwas breiter ausgeführt. Nun zurück zum 1. Punkt. Die Unsicherheit ist nicht die Unsicherheit, die du vielleicht von dir selbst oder von anderen kennst. Es ist nicht die eine grundsätzliche Unsicherheit in Bezug auf sich selbst, wie man so ankommt oder ob man denn in Ordnung ist – die ist völlig normal. Jeder Mensch hat sie. Sie ist sogar gesund.Das Problem ist in der Regel, dass der Mensch versucht, diese Unsicherheit mit aller Macht zu kompensieren, damit das die anderen nicht merken und er auf jeden Fall als stark und kräftig dasteht. Und das macht den Unterschied: Ein Zeichen des toxischen Menschen ist also, dass sie es sehr stark überspielen. Sie können nicht mit Schwächen umgehen, weder bei dir noch bei sich selbst. Wenn jemand sehr schwach ist, rührt das ihr Schamgefühl zutiefst an und sie übergehen es sofort mit einem extremen Verhalten. Deswegen sind sie schnell gekränkt, wenn du sie kritisierst. Diese schnelle Kränkbarkeit ist ebenfalls ein Zeichen des toxischen Menschen.

AdobeStock 486474249-350x350

Punkt 2

Der zweite Punkt, woran du einen toxischen Menschen erkennst: Einem gesunden / nicht toxischen Menschen kannst du auch mal sagen: Wir machen das ein bisschen anders oder schau mal, das kommt bei mir so und so an, versuch dich mal in meine Lage zu versetzen, wie du dich fühlen würdest. Damit sprichst du eine seiner Schwächen an. Der toxische Mensch kann sich nicht in deine Lage versetzen, und er kann eben auch keine Kritik vertragen. Am Anfang tut er vielleicht so, als habe er das nicht gehört. Wenn deine Kritik aber deutlicher wird und du ein Feedback forderst, dann wird der toxische Mensch sehr schnell verletzend. Er kann nicht sagen: Okay, ich habe da ein Problem. Wenn er das doch tut, dann macht er das, weil er sich davon Vorteile verspricht. Wenn er zum Beispiel bei dir durch sein Verhalten schon viele Minuspunkte gesammelt hat, dann versucht er sich vielleicht bei dir wieder beliebt zu machen und sich selbst ins bessere Licht zu rücken, indem er einen Fehler zugibt. Aber schon kurze Zeit später wirst du merken, dass der toxische Mensch davon wieder Abstand nimmt und so tut, als habe er den Fehler nie gemacht und das auch nie gesagt. Kritik ist wirklich ein Problem für diesen Menschen. Auch wenn ich meist wegen der einfacheren Formulierung die männliche Form benutze, so meine ich dennoch immer alle Geschlechter, auch wenn statistisch gesehen mehr Männer betroffen sind, toxisch zu sein. Das ist tatsächlich so. Es gibt natürlich auch Frauen, die toxisch sind. Dieser toxische Mensch ist also wahnsinnig schnell gekränkt und du wirst selbst irgendwann merken, dass du intuitiv versuchst, zu vermeiden ihn zu kritisieren, weil du merkst, das gibt nur Ärger. Kritikunfähigkeit ist also das 2. Zeichen des toxischen Menschen.

AdobeStock 456239737-350x350

Punkt 3

Das 3. Zeichen für toxische Menschen habe ich gerade schon angesprochen. Sie besitzen ganz wenig Mitgefühl, wenig Empathie. Kann auch sein, dass es bei Menschen mit starker toxischer Ausprägung ganz fehlt. Nicht jeder Mensch, der wenig Mitgefühl hat, ist schon toxisch. Das muss man auch so sehen.Wenn Menschen trotzdem ein soziales Verhalten haben, das grundsätzlich für alle positiv ausgelegt ist, sind sie nicht toxischMenschen mit wenig Mitgefühl müssen also nicht zwangsläufig toxisch sein, während toxischen Menschen immer das Mitgefühl fehlt. Das mangelnde Mitgefühl erkennst du daran, dass sie über deine Gefühle hinwegsehen. Sie fragen dich eigentlich faktisch nie, wie es dir geht. Wenn sie wissen, dass es dir nicht gut geht oder gut ging, dann drehen sie das so, dass du relativ wenig dazu sagst. Oder sie geben dir Ratschläge, dann stehen sie wieder im Vordergrund. Dann musst du ihnen wieder Aufmerksamkeit entgegenbringen. Sie sind fein raus, sie profitieren von dir, indem du jetzt wieder zuhörst, vielleicht in der Hoffnung, dass dir auch mal zugehört wird. Dass sie sich nicht wirklich in dich hineinfühlen, tut dir weh. Dies und auch, dass es für dich sehr belastend sein könnte, das können sie einfach nicht nachvollziehen, weil sie sich das wahrscheinlich gar nicht gefallen lassen würden. Bitte versuch du auch nicht, dich in diese toxischen Menschen hineinzuversetzen. Das macht dich nicht nur ganz kirre im Kopf, das kann dich auch krank machen. Da stecken kranke Gehirnstrukturen dahinter Wenn deine Gehirnwindungen anders sind und du ein sozialer Mensch bist, der diese Veranlagung nicht hat, dann wirst du das nicht nachvollziehen können. Denn du wirst die Gedanken eines toxischen Menschen nicht nachvollziehen können.

Depositphotos 338522844 L-1-350x350

Punkt 4

Das 4. Zeichen für toxische Menschen resultiert aus dem 3. Zeichen Toxischer Menschen, sie reflektieren ganz schlecht ihr eigenes Verhalten. was sie getan haben, wie sich das auf andere auswirkt oder dass sie eine Mitverantwortung tragen. Manchmal kommt dieses Wissen der eigenen Schuld für einen Moment über sie. Dann bezeichnen sie sich selbst zum Beispiel als böse oder egozentrisch  Aber sie bügeln das sofort wieder damit glatt, indem sie sagen, was sie für alle anderen tun. 

Ich kann immer nur sagen: Prüfe das. Meist stimmt das nämlich nicht. Auch das zeigt ihre Unfähigkeit, zu reflektieren. Wenn du ihnen gewisse Situationen aufzählst, die ihr miteinander erlebt habt, und du sagst: Guck mal, da habe ich mich so und so gefühlt und da hast du dich so und so verhalten … – da sind wir auch schon wieder im Kritikbereich und sie werden dementsprechend reagieren. Toxische Personen können das einfach nicht richtig reflektieren. Reflektionsunfähigkeit ist ein Zeichen toxischer Menschen.

AdobeStock 295843016-350x350

Punkt 5

Das 5. Zeichen toxischer Menschen. Sie haben eine verzerrte Wahrnehmung. Sie sehen Erinnerungen ganz anders als du und sie erinnern sich wahrscheinlich auch nicht immer an die ganze Wahrheit. Das heißt, sie basteln sich die Erinnerung, wie sie wollen, vergessen auch relativ schnell Dinge, die dir vielleicht wichtig sind. Sie erinnern sich so, wie sie denken, dass es gewesen ist oder vielmehr, wie sie es gefühlt haben. So speichern sie das im Gehirn ab. Sie haben eine verzerrte Wahrnehmung von der Wirklichkeit. Im Nachhinein haben sie das Gefühl, du hättest angefangen zu brüllen. Dass sie dich provoziert haben, daran erinnern sich toxische Menschen nicht. Es kann sogar sein, dass sie in einer gewissen Situation so was wie Angst bekommen. Es ist aber nicht wirklich Angst, denn sowas haben diese Menschen meistens eher nicht. Möglicherweise reagieren sie aber paranoid und sie unterstellen dir, du hättest vielleicht eine böse Absicht gehabt. Mit einem gesunden Menschen könntest du darüber reden, könntest sagen: Was hast du denn gefühlt? Und du könntest erzählen, wie das bei dir war und dann könnt ihr dieses Missverständnis ausräumen. Das kannst du bei diesen toxischen Menschen aber nicht. Die hören dir erstens nicht zu, zweitens können sie dich nicht nachvollziehen, sie reflektieren es nicht und haben eine falsche Wahrnehmung von dem, was passiert ist. Also vergiss es. Daran erkennt man auch häufig toxische Menschen, dass man sich nämlich nicht vernünftig mit ihnen unterhalten kann, weil das alles gar nicht geht. Mit einem gesunden Menschen geht das. Er kann auch Entschuldigung sagen. Aber weil eben dieser toxische Mensch nicht reflektieren kann, wirst du von ihm wahrscheinlich auch nie eine ehrliche Entschuldigung hören.

AdobeStock 220496717-350x350

Punkt 6

Das 6. Zeichen toxischer Menschen. Sie messen mit zweierlei Maß. Und zwar aufgrund dessen, dass sie eine ganz andere Wahrnehmung der Situation haben und ihre Welt wirklich so ganz besonders ist. Jeder Mensch hat eine ganz eigene innere Wahrnehmung, mit der er seine Welt sieht. Das ist völlig normal. Also ist das natürlich auch bei ihnen so. Darauf berufen sich toxische Menschen auch gern, aber ihre Welt ist nochmal ganz besonders. Dass bei diesen Menschen irgendetwas komisch ist, fällt irgendwann natürlich auf. Sie übertreiben viele Dinge und man merkt, dass das, was sie da so eingeschätzt haben, nur so am Rand stimmt. Du spürst intuitiv, dass das die verzerrte Wahrnehmung ist. Meistens sind sie trotzdem sehr charmant und redegewandt und da musst aufpassen, dass du ihnen nicht auf den Leim gehst. Dieses mit zweierlei Maß messen merkst du auch daran, dass das, was ihr beide tut, noch lange nicht das Gleiche ist. Wenn andere etwas tun, was dieser Mensch tut, dann bedeutet das lange noch nicht, dass die anderen das dürfen. Diese toxische Person setzt Regeln, setzt Maßstäbe und daran müssen sich alle halten.

Ich glaube nicht an irgendeine Form der Gerechtigkeit, weil jeder seine eigene Sicht hat. Dennoch gibt es sowas wie ein Gefühl für Ausgleich im zwischenmenschlichen Bereich. Daran kann man sich normalerweise in einer gesunden Verbindung halten. Doch das geht mit toxischen Menschen nicht, weil sie eben mit zweierlei Maß messen. Vielleicht gelten auch nächste Woche ganz andere Regeln. Dieser Mensch lässt sich nächste Woche vielleicht was ganz anderes einfallen oder spätestens nächsten Monat. Er hält sich einfach gar nicht an die Abmachung. Also: Es sind seine Regeln, sein Maß; nicht deins. Das ist Punkt 6.

AdobeStock 271475627-350x350

Punkt 7

Das 7. Zeichen toxischer Menschen geht auch wieder aus dem Vorhergehenden hervor. Sie nehmen keine Rücksicht. Aufgrund all dessen kannst du dir vielleicht jetzt schon vorstellen, dass sie gar keine Rücksicht auf dich nehmen können, weil sie dich ja gar nicht sehen und fühlen. Und sie können auch nicht wirklich einschätzen, was in den Situationen mit euch passiert ist, und deswegen machen toxische Menschen, was sie wollen. Sie machen die Regeln, sie messen mit zweierlei Maß. Sie bestimmen und du kommst  mit deinen Bedürfnissen nicht darin vor. 

Also nochmal ganz klar: Wenn du dir wünschst, dass dieser toxische Mensch mit dir Mitgefühl hat und Rücksicht auf dich nimmt, das geht nicht. Er kann keine Rücksicht auf dich nehmen. Dieser Mensch wird einfach machen, was er will.

AdobeStock 250307354-350x350

Punkt 8

Das 8. Zeichen toxischer Menschen. Sie benutzen andere Menschen. Weil ihnen jede soziale, feinfühlige Interaktion völlig fehlt und sie nur ihren eigenen Vorteil sehen, benutzen sie Menschen, wie sie sie brauchen. Es kann sein, dass du etwas für sie machen sollst. Du erhoffst dir, dass du dafür irgendetwas von dem toxischen Menschen zurückbekommst. Zuwendung, Dankbarkeit, Aufmerksamkeit. Oder vielleicht bist du auch in einer Partnerschaft oder strebst eine mit so einem Menschen an. Du hoffst vielleicht, dass er sich ändert. Darauf wirst du lange warten können. Das wird nicht geschehen. Dieser toxische Mensch wird sich nicht ändern. Aus den anderen Punkten, die ich vorhin benannt habe. Die wären nötig, um sich zu reflektieren, um zu erkennen, dass man sich ändern will und sich dann auch wirklich zu ändern. Einmal für sich selbst, aber eben auch für den anderen. Das ist nicht möglich, also benutzen sie ihre Menschen so, wie sie sie gerade brauchen, und wenn sie “ausgenutzt” sind, das heißt ausgebrannt, dann werden sie einfach ausgetauscht. Dann kommt ein neuer Mensch und sie legen wieder voll los. In einer Partnerschaft wird dieser toxische Mann oder diese toxische Frau dir erzählen, dass du die große Liebe bist und wird dich flashen. 

Diese Geschichten kennst du wahrscheinlich schon aus anderen Berichten von Narzissten. Histrioniker machen das auch ganz gerne, ein kleines bisschen anders, aber so ähnlich. Aber wie gesagt, das ist alles nur Erzählerei. Das ist dann wieder der Hahn auf dem Mist oder der Pfau wie unter Punkt 1. Aber diese schönen Worte gelten dir nicht wirklich. Sie gelten nur dem eigenen Nutzen. Du siehst also ein Zeichen des toxischen Menschen ist, dass er seine Regeln ungerecht jederzeit neu entwirft. Völlig egozentrisch. Du bist nur sein Objekt.

AdobeStock 438751742-350x350

Punkt 10

Das 10. Zeichen für toxische Menschen. Der befasst sich mit einer mangelnden Frustrationstoleranz. Das heißt, sie tun so, als wären sie wahnsinnig geduldig. Das sind sie aber nicht. Wenn es darum geht, dir zuzuhören oder mit dir gemeinschaftlich etwas zu finden, was euch beiden guttut., dann wird dieser toxische Mensch immer sehr schnell ausbrechen und wird vielleicht wütend oder ihm wird langweilig und er muss sich ablenken. Selbst wenn er sich eine Weile geduldig zeigt für etwas, dann ist das nur situativ auf eine kleine Situation hin. Dieser Mensch kann nicht wirklich eine lange Linie durchhalten, es sei denn, er hat große Ziele; vielleicht auch finanzielle Ziele, die er anstrebt. Dann macht er das aber für sich. Er macht das nicht für dich. Doch auch da bricht der toxische Mensch immer wieder aus in Frustration, in Wut. Viele dieser Menschen haben in diesem Zusammenhang auch ein Alkoholproblem oder ein anderes Suchtproblem. Ich habe das hier nicht als Punkt dazu gezählt, weil ich denke, das sind so kleine Hinweise am Rand, die aber nicht unbedingt immer für einen toxischen Menschen sprechen. Aber mangelnde Frustrationstoleranz, die niedrige Frustrationsschwelle, die ist ein typisches Zeichen toxischer Menschen.

AdobeStock 90114110-350x350

Punkt 11

Das 11. Zeichen für toxische Menschen befasst sich damit, dass  sie gerne in double binds oder in widersprüchlichen Handlungen sprechen, die ihren Worten widersprechen. Double binds bedeutet: Ich tue das eine und sage das andere. Oder: Ich schaue so aus, als ob ich eine Aussage mache, aber in Wirklichkeit sage ich was ganz anderes. Oder ich fange einen Satz an, der mit einer Aussage beginnt und sich am Ende der Aussage oder spätestens im nächsten Satz widerspricht.. Nun eine andere Situation: Dieser Mensch erzählt sehr viel, was er alles möchte, mit dir und für dich tun wird, aber wenn es dann soweit ist, findet das alles niemals statt. Daran kannst du das messen. Das sind Widersprüchlichkeiten, die aber häufig schon ganz am Anfang in double binds, die die Person äußert, erkennbar sind.

Das spricht immer dafür, dass dieser toxische Mensch in sich selbst tief gespalten ist und keine klare Linie fahren kann, wie du dir das auf der Gefühlsebene vielleicht erhofft hast.

AdobeStock 187224870-350x350

Was bedeutet das für dich? Wenn dein Partner toxisch ist?

Wenn du also nun geprüft hast und sagst, 5 von diesen Merkmalen treffen auf diese Person zu, dann ist er / sie toxisch. Und mein Rat: Sortiere für dich, ob du das auf Dauer ertragen willst, und was dich das im Moment alles an Energie kostet. Kannst du damit nicht gut umgehen, dann geh auf Abstand. Zumindest bei einer Partnerschaft solltest du genau schauen. Wenn du nicht ähnlich veranlagt bist, wird dich das toxische Verhalten wahrscheinlich auslaugen und sehr belasten. Das ist es am Ende nicht wert. Wenn du selbst so veranlagt bist, dann kann das für dich ja vielleicht auch das Richtige sein. Wenn du aber genau das Gegenteil davon bist, dann ist das für dich toxisch und dann solltest du für dich gut überlegen, ob sich diese Investition lohnt oder ob du dich nicht vielmehr um dich kümmerst und guckst, warum du diesen toxischen Menschen angezogen hast, was du damit zu kompensieren versuchst, was in deiner Kindheit vielleicht ähnlich gelaufen ist.

Deine inneren Blockaden lösen, die toxische Menschen anziehen

Es gibt gute Gründe, warum du diesen toxischen Menschen angezogen hast. Auch in einem anderen Video bin ich schon darauf eingegangen. Die innere Kindarbeit ist wichtig, um innere Blockaden zu lösen. Ich bin dir auch gern dabei behilflich. Du kannst auf meine Website schauen. Vielleicht sagt dir das zu. Wir arbeiten daran, wenn du innerlich dafür offen bist. Dafür führen wir ein kurzes kostenloses und  unverbindliches Strategiegespräch, um zu sehen, ob und wie ich dir helfen kann.

Berwerbe dich jetzt einfach auf dein kostenloses Erstgespräch. Klicke den Button hier unten.

Kontaktiere mich

Ich würde mich über ein Like freuen, wenn dir das Video gefallen hat. Vielleicht magst du es auch jemandem senden, der oder die es gebrauchen kann. Oder abonniere meinen Kanal und aktiviere die Klingel daneben, damit du immer auch Bescheid bekommst, wenn ich wieder ein neues Video hochgeladen habe. Ich freue mich, wenn wir uns wiedersehen. 

Deine Nicole.

Möchtest du mit mir arbeiten?

Das erste kurze Infogespräch (ca. 15 Minuten, um zu sehen, ob es passt) ist völlig unverbindlich und kostenlos.

Vereinbare einen Termin mit mir, ich freue mich auf dich!

Kontaktiere mich jetzt!