Böse Empathen erkennen Zeichen

Wie du böse / toxische Empathen erkennst - 9 Zeichen

Inhaltsverzeichnis
Selbstliebe lernen Buch herunterladen
Hier kostenlos herunterladen!
Teilen
Nicole S. Ranke Transformations-Coach
Nicole S. Ranke
Life-Coach
Lesezeit: 10 Minuten

Böse / falsche Empathen erkennen – klare Zeichen

Heute möchte ich dir in diesem Artikel erklären, wie du einen falschen, also bösen Empathen erkennst, der es nicht wirklich gut mit dir meint, sondern Empathie/Mitgefühl für sich egoistisch nutzt, um einen Vorteil aus Situationen zu ziehen. Du erfährst auch, warum diese Art der egoistischen Empathie so schädlich sein kann für Personen, die das nicht erkennen und auf die falschen Worte des bösen Empathen hereinfallen. Du erfährst von mir, wie du den falschen Empathen enttarnst und wie du am besten damit umgehst, um nicht länger von bösen Empathen / Narzissten geschädigt zu werden.

Hallo, ich bin Nicole, deine Beziehungs-Mentorin mit dem Schwerpunkt auf Hilfe für toxisch missbrauchte Menschen.

Wenn dir das Video gefällt, würde ich mich sehr über ein Like von dir freuen. Abonniere auch den Kanal, damit du kein spannendes Video zu diesem interessanten Thema verpasst. Schreibe mir unten in die Kommentare doch mal, wann du falsche/böse Empathie kennengelernt hast. Ich bin gespannt darauf, zu erfahren, was du mit bösen Empathen erlebt hast.

Hier klicken und kostenloses Erstgespräch eintragen!
Böse Empathen erkennen Zeichen Ärger

Unterschiede zwischen Empathie, Mitgefühl und Fürsorge

Zuerst müssen wir, um das Thema Empathie zu verstehen, einige Begrifflichkeiten differenzieren, denn genau auf die Unterschiede kommt es an.

Empathie ist die Fähigkeit, sich in einen anderen Menschen hineinzuversetzen, also nachzuempfinden. Ein anderes Wort für Einfühlungsvermögen.

Mitgefühl wiederum bedeutet, dass eine Person nachfühlen kann, was ein anderer fühlt. Fürsorge bedeutet, dass wir uns auch tatsächlich um jemanden kümmern.

Dann gibt es das Mitleid. Das bedeutet, dass jemand sich vorstellt, wie er sich fühlen würde, wenn er das erlebt, was er an Leid beobachtet oder hört. Das löst bei dem Beobachter die Vorstellung seines eigenen möglichen Leidens aus und ist erst einmal völlig unabhängig vom tatsächlich erlebten Leid des Betroffenen.

Natürlich fließen die Auswirkungen häufig ineinander und sind schwer zu unterscheiden.

Die entscheidende Frage ist, wofür die Empathie, das Mitgefühl genutzt wird. Es kommt also auf die Intention der Person an, die uns empathisch erscheint.

Böse Empathen erkennen Zeichen Psychologen

Psychologen und Wissenschaftler haben festgestellt, dass Psychopathen, Menschen mit starken Persönlichkeitsstörungen und andere toxische Menschen sehr wohl zur Empathie / Einfühlung fähig sind, wenn es ihnen selbst nutzt. In diesem Fall werden diese Fähigkeiten der Empathie, des Mitgefühls, Mitleids oder der scheinbaren Fürsorge berechnend eingesetzt, um das Tatopfer zu einer bestimmten vom Täter gewollten Handlung oder zu einem vom Täter erwünschten Standpunkt zu bewegen. Und diese Art des Einsatzes der Empathie ist leider sogar die häufigste Form der Empathie.

Natürlich hat nicht jeder, der Empathie falsch einsetzt, per se eine negative oder völlig rücksichtslose Absicht. Das sollte man schon feiner differenzieren. Oft ist es einfach auch die Unwissenheit der Empathie zeigenden Person, die noch nicht das große Ganze betrachtet hat.

Böse Empathen erkennen Zeichen falsches Lächeln

Mir ist bewusst, dass jetzt hier noch viel Platz wäre, um darauf genauer einzugehen. Doch heute möchte ich mich ganz speziell auf den bösen Empathen beziehen, weshalb ich mich darauf konzentrieren möchte.

Der Unterschied von falscher Empathie aus Unwissenheit und der bösen Empathie eines falschen Empathen ist, dass der böse Empath weiß, dass er manipuliert und berechnend versucht, dich in eine Falle zu locken. Er, es könnte natürlich auch eine sie oder ein es sein, doch ich bleibe mal bei der männlichen Form, um nicht noch mehr Verwirrung in ein ohnehin unübersichtliches Thema zu bringen. Also der böse Empath ist in der Regel ein Mensch mit einer narzisstischen oder histrionischen Persönlichkeitsstörung, einem Borderline-Stil und/oder einer pathologischen Egozentrik. Dieser Mensch möchte sich gar nicht in das, was du fühlst, willst und was dir guttut, hineinversetzen. Er verfolgt lediglich sein bestmögliches Ziel für sich selbst mit seiner vorgespielten Empathie. Du bist in diesem Spiel nur ein Objekt. Es könnte also auch jeder andere sein, der ihm nützlich sein könnte. Seine Taten sind also rein egoistisch motiviert. Er spendet dir sein Mitgefühl, um Pluspunkte bei dir zu sammeln und dir vorzuspiegeln, er sei vertrauenswürdig. Vielleicht nutzt er es sogar, um dir zu zeigen, dass er es besser macht als die Person, von der du berichtest, die dich verletzt hatte. Es kann dann sogar noch einen Schritt weitergehen, wenn er dein Vertrauen erst einmal erlangt hat. Vielleicht verstärkt er sogar deinen Ärger unmäßig und entwertet diese Person, von der du sprichst, um dich von ihr zu isolieren. Diese Art der toxischen Menschen versucht ihre Opfer von anderen Personen fernzuhalten, um immer mehr Einfluss auf ihr Opfer ausüben zu können. Wenn das Opfer den sozialen Rückhalt verliert, wird es leichter manipulierbar, weil es abhängig ist. Allzu gern glaubt es dann der falschen Empathie.

Böse Empathen erkennen Zeichen falsches Versprechen

Falsche Versprechen von bösen Empathen

Böse Empathen, die ein falsches Spiel spielen, versprechen dir, was sie alles bereit sind für dich zu tun und wie wichtig du ihnen bist. Du bekommst das Gefühl, du hättest einen echten Mitstreiter im Leben gefunden. Aber sie sagen dir genau das, was du hören möchtest, denn genau dafür haben sie ein untrügliches Gespür. Das ist aber Berechnung und keine Empathie.

Sie nutzen ihre Empathie, um zu fühlen, wo deine Wunden, deine Schwächen sind. Ziemlich exakt und sehr schnell haben sie herausgefunden, was deine tiefsten Sehnsüchte und Bedürfnisse sind, und füttern diese an mit winzig kleinen Appetithäppchen, die Großes in Aussicht stellen. Doch auf die Erfüllung dieser Versprechen wirst du ewig warten. Dafür haben sie dann viele Ausreden, die wiederum deine Empathie und dein Mitgefühl einfordern.

Du sollst also für etwas bezahlen, was du noch gar nicht erhalten hast und vermutlich auch nie von ihnen erhalten wirst. Es wird bei weiteren Versprechen und großen Worten bleiben.

Sie reden ständig davon, wie viel Empathie sie haben und wem sie alles schon geholfen haben. Wie großartig sie sind und was sie schon alles für andere geleistet haben. Das sind typische Symptome des malignen Narzissmus, der sich für etwas Besseres hält und sich selbst überschätzt. Ihnen ist es wichtig, dass andere Empathie für sie haben. Und sie wissen, dass Empathie als eine menschliche Fähigkeit sehr geschätzt wird. Weshalb sie keine Gelegenheit auslassen, dir einzureden und vorzuspielen, sie seien empathisch mit anderen.

Böse Empathen erkennen Zeichen Selbstvertrauen
Hat der böse Empath ein gutes Selbstbewusstein?

Früher dachte man, Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung hätten ein gutes und überzogenes Selbstwertgefühl. Das hat man neuerdings aber in der klinischen Psychologie überarbeitet . Die Wissenschaft hat festgestellt, dass das Problem dieses toxischen Menschen genau das Gegenteil ist, nämlich sein negatives Selbstwertbild, was früh in seiner Kindheit entstanden ist. Seine innere Leere versucht er zu füllen, indem er die Emotionen, die Anerkennung, das Lob anderer Menschen konsumiert. Doch davon bekommt er nie genug. Denn diese innere Leere kann niemand füllen.

Besonders tragisch ist, dass meist echte Empathen ihre Opfer sind. Das sind nicht selten Menschen, die in ihrer Kindheit wiederum toxische Eltern, aber mindestens einen narzisstischen Elternteil hatten und von diesem missbraucht wurden. Der echte Empath fühlt sich deshalb bei dem toxischen Empathen “zu Hause”. Deshalb landet er oft wieder in der gleichen Falle falscher Empathie.

Dazu habe ich schon ein Video hochgeladen. Schau es dir gerne nach diesem Video an, um zu verstehen, was dein Anteil ist (“Warum gerade du”).

Ist jeder, der narzisstische Aspekte hat ein böser Empath?

Natürlich ist nicht jede Art der narzisstischen Aspektierung schlecht und nicht jeder mit narzisstischen Aspektierungen ist gleich ein böser Empath oder ein falscher Empath. Lediglich bei einer narzisstischen oder histrionischen Persönlichkeitsstörung reden wir von toxischen Persönlichkeiten, denn diese sind eine Gefahr für ihr Umfeld, weil sie diese trotz vorgespielter Empathie gnadenlos und berechnend für sich ausnutzen. Sie verletzen andere Menschen ohne wahres Mitgefühl / Empathie und agieren kalt, wenn es darauf wirklich ankäme, für ihr Gegenüber da zu sein. Sieh dir dazu auch mein Video “Ist Narzissmus immer schlecht?” an. Aber bitte erst, wenn du diesen Artikel hier zu Ende gelesen hast, denn das Wichtigste, wie du bösen Empathen ganz leicht enttarnen kannst, kommt noch am Ende dieses Artikels hier.

9 Zeichen, um den bösen Empathen erkennen?

  1. Böse Empathen reden viel und halten nicht, was sie versprachen. Stimmen Handlung und Worte häufig nicht überein?

  2. Frage dich, wem es langfristig nutzt, wenn er dir Empathie vorspielt. Kannst du erkennen, dass der scheinbaren Empathie keine Loyalität folgt?

  3. Entwertet der Mensch dich häufiger, der dir gerade seine Empathie zeigt?

  4. Spürst du bei dieser Person oft, dass sie andere verachtet dich und andere?

  5. Spaltet und/oder polarisiert der angebliche Empath?

  6. Stellt er sich selbst oft als Opfer dar?

  7. Berichtet er häufig über seine Heldentaten?

  8. Ist es ihm wichtig, was andere über ihn denken?

  9. Lässt seine Empathie nach, wenn er sein Ziel erreicht hat?

Dann ist es ein falsches Spiel, böse Empathie!

Böse Empathen erkennen Zeichen Lügen

Böse Empathen halten ihre Versprechen nicht

Man könnte es ganz leicht auf eines herunterbrechen, woran du den bösen Empathen erkennst. Wenn du ihre Handlungen genau anschaust, erkennst du, dass sie nur ihre eigenen Ziele verfolgen. Selbst dann, wenn sie sich für jemanden einzusetzen scheinen, lassen sie nach, sobald Ehre, Ruhm, Anerkennung oder auch einfach nur mehr Einfluss geltend gemacht wurde. Dann diente es ihnen selbst.

Echter Empathie muss nicht immer eine Handlung folgen. Wenn der Mensch, der wirklich mit dir fühlt, meint, dass es für dich besser ist, dich zu lassen.[c] Wenn du aber genau hinschaust, wirst du den Unterschied sehen. Ein wahrer Empath wird an anderer Stelle für dich eintreten, wenn es für dich richtig ist, auch dann, wenn er gar nichts davon hat oder sogar Nachteile dadurch erleidet.

Wahre und tiefe Empathie ist eine hohe Kunst, die durch tiefe Weisheit entsteht. Sie zu erlangen macht durchaus Sinn, denn sie gibt dir eine differenzierte Weitsicht auf dich selbst, auf andere Menschen, politische Ereignisse und die Welt, wie sie sich dir zeigt.

Allzu oft werden Menschen manipuliert, indem man ihre Empathie missbraucht. So werben Betrüger um Spenden. Scammer verführen ihre Opfer mit falscher vorgespielter Empathie, indem sie sich das Vertrauen erschleichen und dann das Mitgefühl ihrer Opfer ausnutzen.

Differenzierte und reflektierte Empathie mit Weisheit gemischt ist ein hohes Gut. Sie macht dich nahezu unmanipulierbar. Doch dazu musst du einen falschen Empathen vorab enttarnen können.

Tipp: Den bösen Empathen auf Abstand halten

Wie reagierst du nun am besten darauf, wenn du ahnst, dass du von einem bösen Empathen manipuliert wirst?

Mein Tipp dazu: Prüfe deine Wahrnehmung mit dem, was du von dem vermeintlich bösen Empathen sonst noch gesehen hast. Schaue dir dazu die zuvor erwähnten 9 Punkte an. Wenn du die Person noch nicht gut genug kennst, von der du glaubst, dass sie ihre Empathie falsch nutzt,  dann lass es ohne Wirkung in dir wertfrei stehen und beobachte weiterhin, was du mit der Person erlebst. Und wenn du sicher bist, dass du manipuliert wirst und es wirklich mit einem bösen Empathen zu tun hast, dann reagiere gar nicht. Eine Diskussion mit falschen Empathen ist sinnlos! Denn er / sie wird dich belügen und die missbräuchliche Nutzung seiner Empathie, abstreiten.

Distanziere dich und/oder halte einen großen Sicherheitsabstand zu dem bösen Empathen, denn er/sie wird immer wieder versuchen, dich von von sich selbst zu überzeugen. Denn das ist ein Zeichen des Narzissmus. Dieser Menschentyp rächt sich auch gerne.

Wenn du ihn kritisierst, kann es sein, dass seine böse Empathie in Hass und Vergeltung umschlägt.

Wenn du immer wieder Opfer eines solchen bösen Empathen geworden bist, dann kennst du diese Art der Manipulation vermutlich aus deiner Kindheit. Dann arbeite an deiner Selbstliebe und den Wunden aus deiner Kindheit.

Lade dir dazu gerne mein E-Book mit den 9 goldenen Regeln der Selbstliebe herunter. Hier klicken!

Und komm gerne in unsere Facebook-Gruppe, wo ich regelmäßig Live-Streams abhalte und ständig neue Tipps zu diesem Thema gebe. Die Gruppe habe ich dir auch unten verlinkt. Fühle dich herzlich eingeladen, deine Geschichte zu erzählen, wenn du magst.

Vielleicht kennst du ja jemanden, der oder die immer wieder solche bösen Empathen anzieht, dann teile dieses Video gerne. Egal ob in den sozialen Medien, per Messenger, Mail oder wie auch immer. Gib dieser Person damit die Chance,, zu heilen und somit beziehungsfähig zu werden.

Dein kostenloses Gespräch!
Lass uns kurz mal telefonieren und schauen, ob und wie ich dir helfen kann.

Kennst du so einen falschen Empathen?

Vielleicht erkennst du dich ja selbst darin wieder und du möchtest wissen, ob und wie ich dir helfen kann. Dann melde dich gern bei mir für ein kostenloses Erstgespräch, in dem wir zusammen schauen, ob und wie ich dir helfen kann. Aber du musst bereit sein, wirklich etwas dafür ändern zu wollen, damit ich dir auch wirklich helfen kann.

Ich arbeite online per Telefon und per Zoom.

Wenn dir das Video gefallen hat, dann freue ich mich über ein Like. Abonniere meinen Kanal, mach das Glöckchen an, damit du kein Video mehr verpasst.

Und schreibe mir doch mal in die Kommentar, wie das in deinen toxischen Beziehungen so gelaufen ist.

Ob so oder so, ich freue mich, wenn wir uns wiedersehen oder hören, bis dahin deine Nicole.

Hier klicken und kostenloses Erstgespräch eintragen!

Möchtest du mit mir arbeiten?

Das erste kurze Infogespräch (ca. 15 Minuten, um zu sehen, ob es passt) ist völlig unverbindlich und kostenlos.

Vereinbare einen Termin mit mir, ich freue mich auf dich!

Kontaktiere mich jetzt!